Montag, 10. Juli 2017

SPERLI - Qualitätssaatgut seit 1788

Qualität, Vielfalt und Kompetenz

SPERLI ist ein Unternehmen, welches sich seit 1788 auf dem Markt behauptet hat. Was als Familienbetrieb begonnen hat, hat sich im Laufe der Jahre zu einem der ältesten Saatgutbetriebe Deutschlands entwickelt.

Infos zum Unternehmen
Gründer des Unternehmens war 1788 Carl Sperling - daher der Name SPERLI. Sein Sohn, Samiel Lorenz Ziemann, arbeitete zu diesem Zeitpunkt bereits im Unternehmen an der Seite seines Vaters und legte da schon mehr Wert auf den Anbau und Handel von Samen. Bereits da wurde peinlich genau auf Qualität geachtet.
Heute ist es nicht anders! Neben hochwertiger Qualität wird heute zusätzlich auf Vielfalt wert gelegt. Und dies hat sich nicht nur in Deutschland herumgesprochen, sondern auch im Ausland. Heute verfügt das Unternehmen über mehr als 700 Sorten Saatgut sowie Blumenzwiebeln, Steckzwiebeln, Knoblauch, Rasen, Blumenwiesen und Pflanzen aller Art. Dies schließt auch Pflanzen ein, die zu den Raritäten in der Pflanzenwelt gehören.

SPERLI und der Schutz der Natur
Das Unternehmen arbeitet gerne im Einklang mit der Natur und so hat SPERLI bereits 1978 das erste BIO-Saatgut auf den Markt gebracht. Erfahrungen hatte das Unternehmen mit BIO Produkten bereits seit 1970. SPERLI war eines er ersten Unternehmen, welches Saatgut nach Demeter-Richtlinien erzeugte!
Ein großes Thema ist der Umweltschutz sowie die Schonung der natürlichen Ressourcen.

SPERLI und Innovationen
Das Unternehmen war bereits in Sachen BIO-Saatgut ein Vorreiter. Und so verwundert es nicht, dass SPERLI auch in der Entwicklung von Innovationen für den Erwerbs- und Hobbygärtner einen Schritt weitergeht. Zu diesen Innovationen gehört ohne Zweifel die Einführung des sogn. Saatbandes. Dieses Saatband erleichtert das mühselige und zeitaufwendige Aussäen von Saatgut, welches nicht vorgezogen werden muss. Hierzu zählen z.B. Salat, Möhren, Radieschen usw.

"Hier kommt nur das Beste in die Tüte!"
So lautet das Motto des Unternehmens. Und genau das ist es, was hinter dem Erfolg steht - und dies schon seit einigen Jahrhunderten! Tradition in Kombination mit Erfahrung und Qualität sind die Garanten für hochwertige Produkte und dem damit verbundenen Endergebnis.

Die Produkte von SPERLI
Das Unternehmen garantiert bei allen Produkten nicht nur eine farbenfrohe, sondern auch gute und prachtvolle Ernte. Dies beinhaltet nicht nur die Gemüseprodukte, sondern auch die Kräuter, welche sich durch ein intensives Aroma auszeichnen und natürlich auch die Blumen, die farbenprächtig sind.

SPERLI - nur etwas für Profis?
Nein! Ganz im Gegenteil. Auch der normale Hobbygärtner kommt hier voll auf seine Kosten. Und dabei ist es unerheblich, ob man einen Garten, eine Terrasse oder einen Balkon hat, auf dem man sein eigenes Gemüse ziehen möchte.

Die Produktauswahl bei SPERLI
Bei SPERLI findet man eine große Auswahl an Samen, Zwiebeln und Pflanzen für jedes Projekt. Die Auswahl an Produkten umfasst:
Bio-Produkte
Gemüse- und Kräutersamen
Keimsprossen
Steckzwiebeln & Co.
Blumensamen und -zwiebeln
Pflanzen
Gründüngung

Besonderer Service
Bei SPERI findet man eine „Themenwelt“. Dort erhält der Hobbygärtner viele wertvolle Tipps und Ratschläge rund um das Gemüse und Blumen. Der köstlichenTomate wurde eine ganze Seite gewidmet, auf der man nicht nur interessante Tipps für den Anbau finden kann, sondern auch ganz köstliche Rezepte!
Wer seinen Rasen liebt, hegt und pflegt, der finden unter www.meine-rasenwelt.de bestimmt noch einiges was er noch nicht wusste - zumindest mir ist es so ergangen!
Darüber hinaus verfügt die Webseite zusätzlich über einen Gartenblog, der u.a. auch Einblicke in die Welt des Unternehmens bietet. Hier bleibt man auch auf dem Laufenden in Bezug auf Aktionen und aktuellen Tipps rund um das Gärtnern.

Der Onlineshop
Dieser ist kundenfreundlich gestaltet und gut strukturiert. Er ist hell, übersichtlich und somit auch sehr ansprechend. Die Produkte sind in folgende Kategorien unterteilt:
Neu
Bio
Gemüse
Kräuter
Keimsprossen
Steckzwiebeln
Blumen
Blumenzwiebeln
Rasen
Gründünger
Pflanzen
Sale

Wer sich hin und wieder als Schnäppchenjäger betätigt, der kommt in der Sale-Kategorie voll auf seine Kosten. In dieser Sparte werden u.a. Produkte angeboten, die drastisch reduziert wurden, jedoch immer noch Saison haben, wie z.B. Kräuter.

Um meinen Garten ein wenig aufzupeppen, erhielt ich aus der Kategorie „Blumenzwiebeln“ 4 Dahlien sowie aus der Kategorie „Blumen“ Sonnenblumen und Kaktusdahlien.
An Gemüse habe ich für meinen Nutzgarten Tomaten, Lauchzwiebeln, Stangensellerie, sowie Salat erhalten. Der Salat befindet sich auf den sogn. Saatbändern.

Die Dahlien
Besonders edel wirken die Dahlien auf dem Bild. Genauso üppig zeigen sie sich in der Erde. Die Dahlien gehören zur Familie der Korbblütler und sind Knollen, die allerdings leider nicht winterfest sind. 
Im Grunde ist das aber kein Problem, da man die Knollen ohne Probleme herausnehmen kann.
Pflanzung und Pflege
Die Knollen werden in einer gut vorbereiteten Erde eingesetzt und müssen zum einen regelmäßig gewässert und zum anderen auch ausgedünnt werden. Beachtet man diese beiden Dinge, dann wird man mit einem prachtvollen Blütezauber belohnt, der bis in den Herbst reichen kann!
Überwinterung
Die Knollen sollten nach dem Ausgraben etwas austrocknen. So kann man sie nun in einem leicht angefeuchteten Sand einbetten und mit trockenem Zeitungspapier einwickeln. So „verpackt“ kann die Knolle nun ihren Winterschlaf z.B. in einem dunkeln und trockenen Keller verbringen.
Übrigens
Die Dahlie ist seit Ende des 16. Jahrhunderts bekannt. Ein spanischer Arzt hat schriftliche Aufzeichnung über diese wunderbare Blume hinterlassen.
Wissenswert ist auch, dass die Knolle der Dahlie essbar ist!

Sonnenblumen und Kaktusdahlien
Diese beiden Blumenarten müssen aus Samen gezogen werden. Hier kann man entweder die einzelnen Blumensamen vorziehen oder sie direkt im Freiland auslegen. Ich habe mich für die letzte Variante entschieden und sie direkt im Garten ausgesät. Natürlich habe ich auch hier die Erde zunächst vorbereitet und z.B. von Unkraut etc. befreit. Nach dem Aussäen ist es wichtig, diese gut zu wässern. Jetzt braucht es nur noch schönes Wetter!

Die Saatbänder
Das wirklich praktische an so einem Saatband ist, dass man sich hier nicht mehr mühselig abkämpfen muss, um jedes einzelne Sämmchen in die Erde zu bringen. Mit dem Saatband hat man auch eine gerade Linie im Garten. Um die Saatbänder auszulegen, braucht es nicht viel. Man muss lediglich eine kleine, flache Schneise machen, das Saatband hineinlegen und dann locker mit Erde überdecken. Auch hier ist es wichtig, dass man regelmäßig wässert.
Saatband Löffelchensalat-Mix
Besonders ansprechend für mich ist, dass diese Saatbänder mit unterschiedlichen Salatsorten bestückt sind. Dieser Salat - ich nenne ihn einfach Pflücksalat - ist somit besonders abwechslungsreich, da man hier verschiedene Sorten hat.
Auf meinen Saatbändern befanden sich 2 Salatsorten, die sich durch einzelne Blätter auszeichnen, die man auch so ernten kann. Hier enthalten sind ein heller Salat sowie ein dunkler, roter Salat. In der Konsistenz sind beide Salat eher fest und knackig, was sich gerade beim Anrichten bezahlt macht, da der Salat trotz Soße länger frisch und knackig bleibt und nicht gleich zusammenfällt.
Im Geschmack sind beide Sorten eher mild aber vielschichtig im Geschmack. Ich habe die Salate sowohl mit einer herkömmlichen Essig-Öl Marinade, wie auch mit einer Sahnesoße zubereitet. Beide Varianten waren überaus lecker! Auch als gemischter Salat sehr gut.
Saatband Möhren-Radieschen
Hier hat man quasi nach und nach Salatgenuss der besonderen Art. Zunächst wachsen die Radieschen, danach die Möhren. Einfach faszinierend dieses Timing!
Die Radieschen sind fest und knackig, sehr würzig mit einem feinen Geschmack. Die Radieschen sind zart und saftig und eigenen sich sowohl für einen deftigen Salat wie auch als kleiner Snack zwischendurch!
Die Möhren lassen leider noch auf sich warten.
Lauchzwiebeln Winterhecke Freddy
Die Lauchzwiebeln lassen sich ohne viel Mühle einfach aussäen. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann natürlich die Lauchzwiebeln auch vorziehen. Obwohl ich sie direkt ins Freiland gesät habe, kommen sie richtig gut und man kann schon viele Stangen sehen und erahnen, wie viele es werden.

Stangensellerie
Hier hatte ich leider etwas Pech. Dies lag aber nicht an der Saat, sondern an einem penetranten Hasen! Dieser hat kurz nach dem Aussäen ein wahnsinns Loch mitten durch meine Saat gebuddelt. Leider konnte ich nur wenige retten und warte jetzt sehnsüchtig auf das Ergebnis. Es sind bereits - trotz des Attentats - viele zarte Stangen zu sehen.
Rosinen Tomaten „Arielle“
Hierbei handelt es sich um eine ganz besondere Sorte. Diese kleinen Tomaten lassen sich hervorragend zu Salat verarbeiten, sind aber genauso lecker pur. Geschmacklich sind sie süß und saftig, voll aromatisch und fruchtig. Das Besondere an dieser Tomatensorte ist, dass man sie ganz fantastisch trocknen lassen kann und so auf viele Arten zubereiten und genießen. Z.B. auf einer Pizza oder eingelegt in Öl.  Meine erste Ernte konnte ich schon genießen!
Fazit
Ich konnte mich von der Qualität und Hochwertigkeit der Saat selbst überzeugen. Die Anwendung ist einfach und absolut unproblematisch. Ganz besonders die Saatbänder erleichtern einem die Arbeit um ein Vielfaches. Trotz der hohen Qualität ist der Preis absolut fair und ich selbst kann die Produkte von Sperli mit gutem Gewissen empfehlen. Ich bin so begeistert, dass ich mir bereits eine Liste für das nächste Jahr gemacht habe!
Webseite: SPERLI
Link zum Shop: SPERLI Shop
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Klasse...das sieht nach einer guten Ernte aus. Lecker Salat, den könnte ich jeden Tag essen, so wie auch Möhrchen. War schon als Kind ein kleiner Hase (trotzdem Brille).

    Hab dir bezüglich der Padron geschrieben ;-)

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ich als Hobbygärtner werde da bestimmt fündig. Ich lege sehr viel Wert auf hochwertiges Saatgut. LG Romy

    AntwortenLöschen